Rückblicke & Historisches

  • Die WM 2024 beginnt heute, die DEG hat aktuell sicherlich ganz andere wichtige Themen auf dem Tapet, aber da ich nun auch schon seit Mitte der ’70er dabei bin, ist mir immer auch die Historie der DEG eine Herzensangelegenheit.

    Und da erweist sich ausgerechnet der ansonsten so gar nicht eishockey-affine SPIEGEL als eine recht brauchbare Quelle (keine unerschöpfliche, aber immerhin als überhaupt eine). Denn die Kollegen in Hamburg haben sich anscheinend die Mühe gemacht, auch Jahrzehnte alte Artikel (der älteste von 1971!) zu scannen (zunächst als .tiff-Bilddatei und dann später nach PDF konvertiert) und diese dann auch online zu stellen. Die Online-Versionen der ganz alten Artikel enthalten leider keine Bilder, aber die kann man dann im originalen Scan halbwegs in schwarz/weiß erkennen.

    Ich werde daher diese von mir gefundenen Artikel sukzessive und einigermaßen chronologisch in drei bis vier Varianten hier zur Verfügung stellen (die Zeitsprünge sind bisweilen erheblich):

    • Als Online-Artikel (wie die der RP oder anderen auch)
    • Als selbst exportierte PDF-Datei dieses Online-Artikels im Anhang (man weiß ja nie, wie lange diese Artikel noch online sein werden, rein textlich sind diese besser lesbar als die originalen Scans)
    • Als originalen Scan im Anhang (das betrifft nur die ganz alten Artikel bis ca. Mitte der ’90er, für die ein originaler Scan vorliegt)
    • Als Link zum originalen Scan (sofern vorhanden)

    Damit auch die im jeweiligen Anhang befindlichen PDF-Dateien im Beitrag bildlich dargestellt werden, ist in diesem Forum eine speziell für diesen Zweck vorgesehene Erweiterung ("Plugin") installiert worden. Das eigentliche PDF kann man sich aber natürlich wie jede andere Datei herunterladen und (ggf. beliebig vergrößert) im Adobe Reader betrachten. Der nächste Beitrag ist ein erster Test dieser Funktion, ich bin selbst gespannt…

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Fangen wir also mit dem ältesten gefundenen Artikel vom 26.12.1971 (noch vor "meiner" Zeit) mit dem Titel "Na und? Die Bayern fürchten um ihr Eishockey-Monopol" an:

    Online-Artikel:

    Na und?
    Die Bayern fürchten um ihr Eishockey-Monopol. Die Düsseldorfer Eislaufgemeinschaft überrumpelte sie in der Meisterschaft -- ohne Düsseldorfer Spieler zwar,…
    www.spiegel.de

    PDF des Online-Artikels:

    1971-12-26 SPIEGEL_1971_53 ('Die Bayern fürchten um ihr Eishockey-Monopol') Online-Artikel.pdf

    PDF des originalen Scans:

    1971-12-26 SPIEGEL_1971_53 ('Die Bayern fürchten um ihr Eishockey-Monopol') Original-Scan.pdf

    Link zum PDF des originalen Scans:

    Na und? Die Bayern fürchten um ihr Eishockey-Monopol

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Wunderbar!

    Da kommen mir fast die Tränen, wenn ich an die alten Zeiten denke.

    Den Spruch, Egen ist der Melissa-Mörder habe ich noch gut in Erinnerung.

    In der Vorrunde 1966 habe ich einige Spiele gesehen, leider gab es für mich keine Möglichkeit in der Hauptrunde Spiele zu sehen. War ja auch erst zarte 13 Jahre.

  • Ein Sprung von fast fünf Jahren, thematisch aber zum obigen Artikel durchaus passend: SPIEGEL-Artikel vom 26.09.1976 mit dem Titel "Karierte Westen" zum Wechsel von Erich Kühnhackl zum KEC, der Thematik Lizenzspieler, Verlust der Gemeinnützigkeit der DEG (man war 1975 in der Saison zuvor ja gerade zum dritten Mal Deutscher Meister geworden!), sowie der Probleme und (berechtigten!) Sorgen der bayrischen "Dorfclubs" wie Bad Tölz:

    Online-Artikel:

    Karierte Westen
    Der umstrittene Vereinswechsel des Nationalspielers Erich Kühnhackl droht im Eishockey Bundesliga und Nationalmannschaft zu sprengen.
    www.spiegel.de

    PDF des Online Artikels: (Musste etwas warten, bis die aktuelle Eilmeldung "Putin will Verteidigungsminister Schoigu austauschen" endlich aus dem Kopf der Seite verschwunden war.)

    1976-09-26 SPIEGEL_1976_40 ('Karierte Westen') Online-Artikel.pdf

    PDF des originalen Scans:

    1976-09-26 SPIEGEL_1976_40 ('Karierte Westen') Original-Scan.pdf

    Link zum PDF des originalen Scans:

    Karierte Westen

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Da kommen mir fast die Tränen, wenn ich an die alten Zeiten denke.

    Das war eines der Ziele. :D

    Schön aber auch, dass Folgendes im Artikel von 1971 mal schriftlich dokumentiert und belegt ist:

    Quote from SPIEGEL 26.12.1971

    Längst hatte das bramarbasierende Brauchtum der Düsseldorfer auch auf den Fußballplätzen der Bundesliga Nachahmer gefunden.

    Denn es ist ja tatsächlich so, dass diese Art der Fankultur an der Brehmstraße ihre Anfänge genommen hat und quasi dort "erfunden" wurde, zumindest für den bundesdeutschen Raum. Das habe ich auch bei meinem "Einstieg" 1975/76 immer noch so wahrgenommen, kaum war ein neuer Gesang entstanden, schwappte er kurz darauf in den Fußball rüber. Auch das oft und gerne in Gelsenkirchen immer noch gesungene "Wir sind Schalker, asoziale Schalker" ist ja eigentlich ein "Ihr seid Kölner, asoziale Kölner" von der Brehmstraße (bei dem Spiel, wo es das erste Mal intoniert wurde, war ich Zeitzeuge, aber welches und wann genau das war, weiß ich nicht mehr, jedenfalls gegen den KEC). Da haben die Gesänge auch noch gezündet, im Unterschied zu dem oft so eintönigen wie einschläfernden Ultra-Repertoire in Dauerschleife. Aber ganz unschuldig daran sind auch "wir" nicht, man könnte es ja besser machen…

    Und "bramarbasierend", wer kennt denn heute noch solche Begriffe? Herrlich.

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!