"Fragengewitter" des DEG Fanforum mit Niki Mondt

  • Nur damit kein Missverständns entsteht: Fantalk und Fragengewitter sind unabhängig voneinander. Auch wenn es sich inhaltlich teilweise überschneiden wird.

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Erst angekündigt, dann verschoben, nun findet er statt: Die Düsseldorfer EG lädt für Mittwochabend zum Fantalk im Internet, stellt sich den Fragen ihrer Fans. Warum die Veranstaltung nur in digitaler Form über die Bühne geht ???

    Feigheit persönlich mit den Fans zu sprechen?

    Unangenehme Fragen nicht beantworten zu müssen?

    Man kann der Meinung sein " Wir da oben, die Fans da unten "

    Trotz allem eine gute und erfolgreiche Saison 24/25 der DEG unserer Mannschaft.

    Weiterhin werde ich diese Unterstützen!!!

  • Warum die Veranstaltung nur in digitaler Form über die Bühne geht ???

    Feigheit persönlich mit den Fans zu sprechen?

    Unangenehme Fragen nicht beantworten zu müssen?

    Man kann der Meinung sein " Wir da oben, die Fans da unten "

    Vielleicht. Oder auch nicht.

    Ich hätte auch eine Präsenzveranstaltung für richtiger und angemessener gehalten. Nun kann man die "technischen und finanziellen Gründe", die eine solche verhindert haben, bezweifeln oder irgendwie "komisch" finden, aber eines ist doch klar: Die per Mail eingereichten Fragen werden nicht weniger unangenehm oder kritisch sein als die, die auf einer Präsenzveranstaltung gestellt würden.

    Eher sogar im Gegenteil: Wer aus sicherer Distanz und/oder gar anonym seine Frage(n) in eine Tastatur formuliert, ist aller Erfahrung nach "mutiger" als jemand, der sich vor versammeltem Publikum und laufender Kamera artikulieren muss. Wie man an (a)sozialen Medien wie Facebook sehr "schön" sehen kann. Insofern halte ich den Vorwurf der "Feigheit" für unfair und ungerechtfertigt.

    Der klare Nachteil einer Veranstaltung wie sie heute stattfinden soll, ist allerdings, dass man keine Möglichkeit des direkten Eingreifens hat und keine Rückfrage stellen kann, wenn man meint, eine Frage sei nicht hinreichend beantwortet worden. Insofern ist der Begriff "Fantalk" nicht wirklich zutreffend.

    Aber hieraus der DEG einen Strick drehen zu wollen und Dinge wie oben zitiert zu unterstellen (wenn auch in Fragen verpackt), geht mir dann doch zu weit.

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Entscheidend wird für mich sein welche Fragen "ausgewählt" wurden und wie sie beantwortet werden.

    Durch das nun ausgewählte Format hat man zumindest die Möglichkeit ungeliebte Fragen quasi zu zensieren. (Die Kostenthematik kann ich aber voll nachvollziehen. Wird auch sonst genug zu tun sein und es gibt wichtigeres als nen Fantalk.)

    Um solche Vorwürfe zu vermeiden, wäre es natürlich charmant von der DEG die Fragenliste zu veröffentlichen, sodass sich jeder selbst ein Bild davon machen kann, ob dies so gehandhabt wird/ wurde.

    Alles ohne Wertung. Erst einmal schauen und dann werden wir sehen.

    Entscheidend ist so oder so was nächste Saison aufm Eis passiert. Transparenz und Kommunikation mit uns Fans ist zwar schön, aber nicht Hauptaufgabe, sondern zweitrangig. Juckt keinen Ar*** mehr wenn's sportlich läuft :deg-schal:

  • Finde den Fantalk bei Youtube nicht

  • Meine Takeaways:

    Niki Mondt hat die vergangene Saison echt mitgenommen.

    Haukeland Thematik macht Sorgen. Hier liegt definitiv persönlich was im Argen, sonst hätte HW bei der einen Frage die Spannung betreffend des persönlichen Verhältnis rausgenommen

    Dome ist kosten- und servicetechnisch eine Katastrophe für die DEG.

    NM sieht Fehler in seiner Planung für die Verteidigung letzte Saison und hätte diese Saison gerne eine andere gehabt. Dies konnte er aber so nicht laut aussprechen.

    Kritik: Nein lieber FF, die Pressemitteilung mit Infos über finanzielle Schwierigkeiten der DEG wurde medial zwar ausgeschlachtet aber war trotz dessen schlecht gemacht und hat schon vor den Medienberichten für Verunsicherung gesorgt.

    Ansonsten: Alle wichtigen Fragen kamen auf. Die meisten gut beantwortet. Manchmal können sie halt mehr nicht sagen. Das geht in Ordnung. Muss man halt mal zwischen den Zeilen lesen und interpretieren (Haukeland, Etat, ...).

    Umsetzung des Talks mit Räumlichkeiten und Technik super.

    Freue mich schon wieder wahnsinnig auf die Saison! :deg-schal:

  • NM sieht Fehler in seiner Planung für die Verteidigung letzte Saison und hätte diese Saison gerne eine andere gehabt.

    Er hat aber auch gesagt, dass er sich von den Spielern mehr versprochen hat. Damit dürfte vor allem Akdağ gemeint gewesen sein, und ganz ehrlich: Wer von uns "Experten" hätte nicht dasselbe erwartet?

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • NM sieht Fehler in seiner Planung für die Verteidigung letzte Saison und hätte diese Saison gerne eine andere gehabt.

    Er hat aber auch gesagt, dass er sich von den Spielern mehr versprochen hat. Damit dürfte vor allem Akdağ gemeint gewesen sein, und ganz ehrlich: Wer von uns "Experten" hätte nicht dasselbe erwartet?

    Stimme ich dir vollkommen zu.

    Im Talk ging es aber vor allem um übergeordnete Themen, und da ist es dann schon positiv zu hören wenn man merkt dass Niki Mondt auch kritisch mit sich selbst ist.

    Habe aber eigentlich auch nichts anderes erwartet. Wir haben nicht nur den bestaussehendsten SpoDi der Liga, sondern auch einen guten :D

    Na nach den Gesichtsentgleisungen vom Chef ist man wohl eher froh wenn Hauke geht und Gelder frei werden...

    Jetzt fällt bei mir der Groschen! Hab mich die ganze Zeit gefragt wie das Verhältnis ist. Aber scheinbar will man ihn echt loswerden. Na dann bin ich mal gespannt.

    Was nicht rüber kam fürcwelche Reihen die beiden bereits verpflichteten Center geplant sind und ob man von Seiten der DEG bei Hauke auf Vertragserfüllung pocht

    Die Center würden mich auch interessieren. Hab ich auch nicht mitbekommen.

  • Bei Haukeland wäre es wohl besser wenn man ihn los wird, ein Spieler der unzufrieden ist, ist immer schlecht.


    Nach gestern ist wohl auch klar das ein Abstieg wohl das Ende vom Profieishockey bedeuten könnte.

    Eine alternative Spielstätte gibt es ja nicht.

    Die Brehmstrasse wäre auch für die DEL2 untauglich, hier müsste einiges investiert werden und ich habe Zweifel ob die Stadt das machen würde.

  • Sehr viel Schönfärberei und Schulterklopfen dabei.

    Leisten ja alle super Arbeit. Von Dolak bis Frieder.

    Selbstkritisch war man wenig, bis nicht. Die bösen Medien und Facebook Fans

    Das war nicht mein Eindruck.

    Wie so ziemlich alle Talkrunden in den vergangenen ca. 10 Jahren, wurde so offen und transparent geantwortet, wie es den Verantwortlichen möglich ist. Hatte auch nicht das Gefühl, wie einige befürchteten, dass kritische Fragen unter den Tisch gefallen bzw. im Vorfeld aussortiert worden sind.

    Das die DEG sich jetzt nicht hinstellt und sagt "Der Dolak ist eine Vollkatastrophe sondergleichen gewesen" war ja eigentlich klar und wäre komplett stillos gewesen, auch wenn man sich eine solche Aussage als Fan vielleicht gewünscht hätte. Wie sähe das auch für zukünftige Trainer aus, wenn ein Verein dermaßen gegen seinen ehemaligen Angestellten nachtreten würde?

    Nikkis Grundaussage "Ich hab mir das auch alles anders vorgestellt" geht für mich ebenfalls komplett in Ordnung. Der Kader sah auf dem Papier anfangs sehr gut aus und nicht wenige Experten (z.B. von der EHN) haben der DEG sogar zugetraut, für eine echte Überraschung zu sorgen. Auch die Trainerwahl war in der Theorie nicht unsinnig, TD war schließlich schon seit einer Ewigkeit Co und hatte genug Erfahrung gesammelt, um sich als Headcoach zu beweisen zu dürfen.

    Das die Jungs am Ende so ziemlich gar nicht harmonieren, wir einen (rein subjektiv) überforderten Trainer haben und sich die besten Spieler regelmäßig verletzen konnte man so nicht vorhersehen.

    Der einzige Moment wo ich mir eine kritischere Betrachtung gewünscht hätte war hinsichtlich des Postings zu unserer Finanzsituation. Da jetzt die bösen Medien und Kommentarspalten für verantwortlich für zu machen, dass das Thema offensichtlicht völlig aus dem Ruder gelaufen ist, ist einfach Unsinn und ausschließlich der schlechten Kommunikation Seitens der DEG geschuldet.


    Alles in Allem eine gelungene Veranstaltung !

  • Was nicht rüber kam fürcwelche Reihen die beiden bereits verpflichteten Center geplant sind

    Wie auch? Das wird wohl davon abhängen, welche Center noch kommen werden.

    Das sehe ich anders, ich glaube schon das er das weiß , es kam halt nicht zur Sprache.

    1ste und 2te Reihen C sind teurer als die Jungs für die Reihen 3 +4

    Aber wie soll er das wissen, wenn er selbst nicht weiß, welche Center er noch bekommen wird? Vielleicht will er noch einen für Reihe 1 oder 2 holen, bekommt ihn dann aber nicht.

    Nach meinen Infos steht der finale Etat ja auch immer noch nicht 100%ig fest, und man will nicht vorschnell handeln, um am Ende vielleicht festzustellen zu müssen, dass man doch mehr Geld zur Verfügung gehabt hätte.

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Zum "Fragengewitter":

    Habe gestern Abend länger mit Niki gesprochen: Der Fantalk hat natürlich etliche Fragen bereits behandelt (wenn vielleicht auch nicht für alle und jeden zufriedenstellend).

    Gleichwohl werden wir uns nächste Woche (DI/MI/DO) irgendwann zusammensetzen und das Fragengewitter nochmal Punkt für Punkt durchgehen. Vielleicht kann man da ja doch noch das eine oder andere Detail entlocken und ergänzen. Hinzu kommen die noch offenen Fragen, die im Fantalk gar nicht behandelt wurden (sind nämlich auch noch einige, die wir quasi "exklusiv" haben).

    Bis dahin hat jeder hier die Gelegenheit, seine Frage (oder auch die von anderen Usern) zu ergänzen und/oder zu präzisieren. Zu diesem Zweck zitiere ich weiter unten nochmal das komplette Fragengewitter, bitte schreibt direkt hinter die jeweilige Frage Eure(n) zusätzliche(n) Kommentar/Frage, markiert ihn/sie mit der Funktion "Roter Textmarker" (um es vom Originaltext unterscheiden und als Zusatz erkennen zu können)…

    …und löscht bitte alles, wozu Ihr keine zusätzlichen Kommentare/Fragen habt. Beispiel (die automatische Numerierung geht dann natürlich kaputt, aber das ist egal):

    1. Wie ist die Scouting-Abteilung der DEG aufgebaut? Im Fantalk hat es sich so angehört, als machst Du (bisher) auch noch das Scouting ganz alleine, und das auch ausschließlich per Video. Echt jetzt…? Leidet darunter nicht auch massiv die Qualität der Kaderplanung?

    Ist eine fiktive Frage, aber so in der Art.

    Ich kann Euch aber versichern, dass auch danach immer noch Fragen offen bleiben werden. Manche Dinge kommuniziert man schlicht nicht öffentlich, weil sie eben auch vertraulich sind. Auch wenn es so ist, dass man manches sicher besser verstehen würde, würde man diese Dinge wissen. Aber mancher Kritiker (weniger hier, eher auf Facebook oder sonstwo) sollte einfach mal akzeptieren und respektieren, das ihm die Wissensgrundlage für diese oder jene Kritik schlicht und komplett fehlt.

    Ich habe auch mit Walter Köberle gesprochen, der gesagt hat, dass sich noch nie ein Sportdirektor eines Sportclubs dermaßen offen und öffentlich über seine Arbeit und Planung geäußert habe wie Niki im Fantalk am Mittwoch. Schon mal gar nicht er selbst, als er nach dem METRO-Ausstieg selbst noch in Amt und Würden war.

    Okay, genug der Vorrede, hier jetzt nochmal das komplette "Fragengewitter":

    Fragenkatalog für Niki Mondt

    Hier nun die Zusammenfassung, halbwegs thematisch sortiert. Teilweise überschneiden, wiederholen und widersprechen sich manche Fragen, aber das liegt in der Natur der Sache. Ich habe mir erlaubt, etwaige Tipp- oder sonstige Rechtschreibfehler zu korrigieren, soweit ich sie entdeckt habe, und hier und da auch etwas zu ergänzen, geringfügig umzuformulieren oder zusammenzufassen:

    1. Thema Haukeland:
      1. Stimmt es, dass der Etat für den Rest der Mannschaft auch davon abhängt, ob Haukeland bleibt oder nicht? Oder ist der unabhängig davon (weil es ja hieß, dass die Gesellschafter Haukeland finanzieren würden)?
      2. Wovon hängt es primär ab, ob Haukeland bleibt bzw. was will er selbst? Bleiben oder gehen? Die DEG selbst wird ja wegen des gültigen Vertrages kaum Einfluss darauf nehmen können, richtig?
      3. Sollte Haukeland bei einem anderen Club unterkommen können, würde die DEG aufgrund des langjährigen Vertrages dann sowas wie eine Ablöse erwarten können (im Eishockey ja eher unüblich, obwohl das "früher" z.B. im Fall Kühnhackl zum KEC ja durchaus schon vorgekommen ist)?
      4. Wann ist hier mit einer finalen Entscheidung zu rechnen, gibt es sowas wie eine Deadline?
      5. Wie kam das kritische RP-Interview von Haukeland intern an? Stimmt es nicht, dass man sich bei der DEG mit einem mittelmäßigen Abschneiden zufriedengibt?
    2. Thema Kaderplanung:
      1. Kannst Du etwas zum Stand und Fortgang der weiteren Kaderplanung sagen (auch wieder in Zusammenhang mit dem Thema Haukeland und Etat), und wann mit weiteren Neuverpflichtungen zu rechnen ist?
      2. Viele wünschen sich endlich mal "harte" Verteidiger, die vor dem Tor aufräumen und den Goalie besser schützen. Wie stehst Du zu dem Thema?
      3. Welche Vorstellungen für neue Spieler hast Du generell, welche Eigenschaften sind Dir besonders wichtig? Können wir z.B. damit rechnen, endlich 1-2 Spieler zu bekommen, die unsere unterirdische Bullyquote verbessern können? (Anm.: Mittlerweile wurde ja Drake Rymsha verpflichtet.)
      4. Die DEG hatte seinerzeit (19.05.2023) auf ihrer Website kommuniziert "Ankert kommt von den Iserlohn Roosters und unterschreibt für die kommende Spielzeit.". Nun heißt es ebenfalls auf der DEG-Website am 03.06.2024 aber: "Hinweis: Torsten Ankert gehört weiterhin zum Kader. Sein Vertrag hatte von Beginn an zwei Jahre Gültigkeit." Wie ist diese Diskrepanz in der Information zu erklären, zumal er auf der DEG-Website zwischenzeitlich (z.B. Stand 27.05.2024) ja tatsächlich auch gar nicht mehr als Spieler aufgeführt wurde?
      5. Warum ist es auf Spielerseite nicht zu Vertragsauflösungen gekommen?
    3. Thema Finanzen/Mannschaftsetat:
      Es heißt ja, dass der Mannschaftsetat für die kommende Saison spürbar geringer ausfällt als der für die vergangene Saison (und als zunächst erwartet).
      1. Um wieviel (in Prozent) ungefähr ist der Etat in dieser Saison niedriger als in der letzten?
      2. Der Presse war zu entnehmen, dass nicht die Einnahmenseite das Problem sei (die DEG hatte einen Zuschauerrekord), sondern die Ausgabenseite. Wieviel (in Prozent) vom Gesamtetat fließt in die Mannschaft?
      3. Was gehört alles zum Mannschaftsetat (Gehälter, Equipment, Wohnungen, Autos, Reise- und Hotelkosten, was noch?)
      4. Stimmt es, dass die DEG in den letzten (wieviel?) Jahren den zweit- oder drittniedrigsten Mannschaftsetat der gesamten Liga hatte?
      5. Werden die neuen Sponsorpartner (u.a. Rheinmetall) es ermöglichen, nun doch auch Spieler zu verpflichten, die qualitativ auf dem Niveau von Varone oder Agostino sind?
      6. Inwiefern mussten bereits getroffene Vereinbarungen mit Spielern und Trainern aufgehoben werden, als man über die neue finanzielle Situation informiert hat? Wie viele Personalien sind dadurch gescheitert?
      7. Wie sieht der Spieleretat für die kommende Saison aus? Stimmt es, dass wir den geringsten Etat der Liga haben? Wie hat sich der Etat seit der Pressemitteilung zur angespannten Finanzlage entwickelt?
      8. Die DEG hat im letzten Jahr einen neuen Zuschauerrekord in der Nach-Metro-Zeit aufgestellt. Problematisch ist aber, dass der Durchschnitts-Ticketpreis und die damit einhergehenden Erlöse niedrig sind. Inwieweit arbeitet die DEG mit D.Live zusammen bzw. gibt es konkrete Gespräche, um z.B. durch die Vermarktung der Business Seats und/oder der Übernahme des Caterings mittelfristig neue dringend notwendige Einnahmen zu erzielen?
      9. Inwiefern hat man sich in der letzten Saison für eine potentielle DEL2-Saison vorbereitet?
      10. Hast du nach der neuen Finanzsituation überlegt, die DEG zu verlassen? Es muss ja deprimierend sein, dass man trotz guter Arbeit in der Vergangenheit nicht nach vorne kommt?
      11. Was machen andere Vereine mit ähnlichen Voraussetzungen besser als die DEG?
      12. Inwiefern hätte das Ausrichten des DEL-Wintergame positive Auswirkungen auf die Etatsituation gehabt?
    4. Thema Thomas Dolak und Trainerverpflichtung:
      1. Dass Thomas Dolak nicht weiterhin Cheftrainer bleibt, war quasi ein offenes Geheimnis. Hättest Du Interesse an einer weiteren Beschäftigung von Thomas Dolak als Co-Trainer gehabt? Oder war es die alleinige Entscheidung von Thomas Dolak, nun den Club zu wechseln? Spielt dabei auch die noch immer andauernde Cheftrainersuche eine Rolle? (Anm.: Mittlerweile durch die Verpflichtung von Steven Reinprecht überholt.) Die Pressemitteilung könnte man so verstehen, als sei es die Entscheidung von Thomas Dolak gewesen, die DEG zu verlassen.
      2. Welche Gründe haben zur Trennung von Thomas Dolak geführt? Warum wurden diese nicht kommuniziert, was bei Roger Hansson möglich war?
      3. Welche Gründe lagen zur Weiterbeschäftigung von Thomas Dolak im Laufe der Saison vor?
      4. Welches System wollte Thomas Dolak spielen lassen? War seine Ausrichtung für die langsame Verteidigung nicht der falsche Ansatz?
      5. Inwiefern war die Entscheidung "Trennung von Dolak" einstimmig? Man munkelt nämlich, dass die Gesellschafter Druck gemacht haben sollen. Warum hat die Entscheidung so lange gedauert?
      6. Wie bewertest du die Verpflichtung von Mike Pellegrims?
      7. Wie steht ihr zur Personalie Pavel Gross? Wäre er ein Trainerkandidat für die DEG (gewesen)? (Anm.: Mittlerweile wurde Steven Reinprecht verpflichtet.)
      8. Warum hat die Entscheidung um die Besetzung des neuen Trainers so lange gedauert? Beeinflusst das nicht auch die Kaderplanung, weil Spieler wissen möchten, unter welchem Trainer sie spielen?
      9. Warum verpflichtet die DEG wieder einen Trainer, der kaum Erfahrung als Cheftrainer hat?
      10. Wie lange läuft der Vertrag des neuen Cheftrainers Steven Reinprecht?
      11. Zur Verpflichtung von Steven Reinprecht: Du hast in der Pressemitteilung den folgenden Satz ausgeführt: "Ich bin mir sicher, dass er bei den Spielern großen Respekt genießen […] wird." Wie kann man diesen Satz interpretieren? War dies in der vergangenen Saison zwischen der Mannschaft und dem Trainerteam nicht der Fall?
    5. Wie fällt die Bewertung der (unrealistischen) Halbfinal-Aussage vor Beginn der vergangenen Saison aus? War dies taktisch unklug, wenn man die finanziellen Voraussetzungen berücksichtigt?
    6. Wie sieht der Plan aus, die DEG nachhaltig nach vorne zu bringen? Die letzte Saison war sportlich ein Rückschritt und finanziell sieht es auch wieder schlechter aus.
    7. Was sind die Ergebnisse der Saisonanalyse? Warum ist die letzte Saison so enttäuschend verlaufen? Wenn Dolak für das Abschneiden nicht verantwortlich war, wer oder was dann?
    8. Wie ist die Scouting-Abteilung der DEG aufgebaut?
    9. Wenn sich ein Spieler langfristig verletzt (z.B. Cumiskey, O’Donnell), wieviel Prozent vom "Gesamtgehalt" (inkl. der Kosten wie Wohnung und Auto) muss die DEG nach den 6 Wochen Entgeltfortzahlung ungefähr noch übernehmen? Viele gehen ja (fälschlicherweise?) davon aus, die DEG habe dann gar keine Kosten für den verletzten Spieler mehr.
    10. Es wird/wurde aus den Reihen der Fans oft der Vorwurf der Vetternwirtschaft erhoben. Primär und allermeist zwar auf Facebook, aber auch hier im Forum war schon von "Sportsfreundgemauschel" und davon die Rede, Du habest "quasi nach und nach Familie und Freunde im Verein installieren" können. Auch schon bei Hansson (angebliche Kassel-Verbindung) und später bei Thomas Dolak und Daniel Kreutzer wurden solche Vorwürfe laut. Wie begegnest Du ihnen?
    11. Wie bewertest Du die Kommunikation des Vereins (Beispiele: Fantalk, Ankert, Pressemitteilung zur Finanzlage, Aussage von Herrn Wirtz, dass Fans die Pressemitteilung völlig falsch interpretiert haben, etc.)?
    12. Wird auf dem Trikot der nächsten Saison das Logo der DEG mehr im Mittelpunkt stehen? Oder wird es erneut eine wandelnde Litfaßsäule? (Anm.: Es geht darum, dass speziell die Merkur-Sonne mittig plaziert ist, und das DEG-Logo "am Sack baumelt". Mit dem ÖPNV reisende Fans mussten sich schon anhören "Ach guck mal, noch so ein Merkur-Fan").
    13. Warum haben wir keinen Stern für unsere einzige DEL-Meisterschaft auf den Trikots (Ingolstadt hat einen)?
    14. Wie steht ihr zur potentiellen Einführung von Coach’s Challenges in der DEL? Ist eine Einführung für die kommende Saison realistisch?

    Insgesamt 43 Fragen.

    Jetzt Ihr.

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Wie auch? Das wird wohl davon abhängen, welche Center noch kommen werden.

    Das sehe ich anders, ich glaube schon das er das weiß , es kam halt nicht zur Sprache.

    1ste und 2te Reihen C sind teurer als die Jungs für die Reihen 3 +4

    Aber wie soll er das wissen, wenn er selbst nicht weiß, welche Center er noch bekommen wird? Vielleicht will er noch einen für Reihe 1 oder 2 holen, bekommt ihn dann aber nicht.

    Nach meinen Infos steht der finale Etat ja auch immer noch nicht 100%ig fest, und man will nicht vorschnell handeln, um am Ende vielleicht festzustellen zu müssen, dass man doch mehr Geld zur Verfügung gehabt hätte.

    Zwei Aspekte möchte ich dazu noch ergänzen:

    • Letztlich entscheidet Steven Reinprecht und nicht Niki Mondt, wer mit wem in welcher Reihe spielen wird.
    • Solche Dinge können sich im Verlauf der Saison ständig ändern und auch komplett auf den Kopf gestellt werden: Descheneau z.B. war seinerzeit überhaupt nicht für die Top-Rolle vorgesehen, die er dann aber tatsächlich hier sehr erfolgreich gespielt hat.

    Kannste alles nicht so vorhersehen. Das ist Sport und kein Reißbrett. Insofern sind Fragen wie "Wer ist als Center für Reihe 1 vorgesehen?" eher müßig, auch wenn es seitens des Sportdirektors bei der Verpflichtung des Spielers da mal grobe Vorstellungen gegeben haben mag.

    Wir werden es sehen.

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Freigeschalteter RP+-Artikel vom 13.06.2024 (Schwickerath):

    Wirtz und Mondt beim digitalen Fantalk: Die Aussagen der DEG-Spitze – und was sie bedeuten
    Mehr als 90 Minuten lang stellten sich die Verantwortlichen der Düsseldorfer EG den Fragen der Fans. Zu Torhüter Haukeland, zu Sponsor Rheinmetall, zur…
    rp-online.de

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Zum "Fragengewitter":

    Habe gestern Abend länger mit Niki gesprochen: Der Fantalk hat natürlich etliche Fragen bereits behandelt (wenn vielleicht auch nicht für alle und jeden zufriedenstellend).

    Gleichwohl werden wir uns nächste Woche (DI/MI/DO) irgendwann zusammensetzen und das Fragengewitter nochmal Punkt für Punkt durchgehen. Vielleicht kann man da ja doch noch das eine oder andere Detail entlocken und ergänzen. Hinzu kommen die noch offenen Fragen, die im Fantalk gar nicht behandelt wurden (sind nämlich auch noch einige, die wir quasi "exklusiv" haben).

    Bis dahin hat jeder hier die Gelegenheit, seine Frage (oder auch die von anderen Usern) zu ergänzen und/oder zu präzisieren. […]

    Weitere Ergänzungen oder Präzisierungen Eurerseits sind nicht eingetroffen.

    Das ursprünglich schon für letzte Woche geplante Treffen mit Niki hat nun heute stattgefunden. Niki ist tatsächlich nochmal alle Fragen unseres Fragengewitters Punkt für Punkt durchgegangen, und ich habe jetzt rund 50 Minuten live gesprochenen Text "auf Band", den ich erstmal zusammenfassen, sortieren und verschriftlichen muss. Anschließend werde ich das Niki nochmal vorlegen und nach dessen OK hier veröffentlichen. Das wird natürlich ein paar Tage dauern, zumal die EM noch läuft und heute Nacht noch Spiel 7 im Stanley-Cup-Finale stattfindet.

    Ich denke aber schon, dass trotz der teilweisen Überschneidungen mit dem Fantalk ein interessantes Resultat mit einigen neuen Aspekten und Aussagen dabei herauskommen wird. Zumal dieses Gespräch in etwas lockererer und weniger "offiziellen" Atmosphäre stattgefunden hat, und ich auch die eine oder andere Zwischenfrage stellen konnte.

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • aber bis Spiel 7 haste ja jetzt ordentlich Zeit :D

    Das wird kaum reichen, 50 Minuten gesprochenen Text in Rein- und Schriftform zu fassen. Aber ich bin schon dran, ja.

    Eines kann ich mittlerweile schon mal sagen: 5 Minuten Mondt’schen Redefluss in Rein- und Schriftform zu bringen, dauert ca. ’ne Stunde (inkl. der zugegeben wenigen grammatikalischen und syntaktischen Anpassungen und Korrekturen). Und ich tippe schnell. Somit könnt Ihr Euch ausrechnen, wie lange es ungefähr dauern wird.

    Würde Niki Mondt nicht fast druckreif sprechen , würde das Abtippen noch länger dauern, aber dafür spricht er auch schnell und bringt in 5 Minuten wirklich jede Menge Text unter. Ich habe mich aber entschlossen, seine Antworten nahezu wortgetreu wiederzugeben, damit es auch wahrheitsgetreu und authentisch ist.

    Und das will ich schon mal vorwegschicken: Es ist absolut ungewöhnlich, dass sich der Sportdirektor eines Erstliga-Sportclubs im Allgemeinen und renommierten Eishockeyclubs wie der DEG im Besonderen für ein solches Vorhaben eines unbedeutenden Fanforums überhaupt bereit erklärt, und sich dann auch noch die Zeit dafür nimmt, alle Fragen in einem persönlichen Gespräch (das natürlich weit länger gedauert hat als die aufgezeichneten 50 Minuten) ausführlichst zu beantworten (soweit er sie beantworten kann).

    Auch wenn Niki Mondt das wohl nicht lesen wird: Danke dafür. :thumbup:

    (Wir mussten das Treffen dann leider nach knapp 2 Stunden abbrechen, weil am Abend noch eine Videokonferenz mit allen Trainern angesetzt war.)

    So, jetzt geht gleich Spiel 7 los…

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Zwischenstand:

    Die Tonaufzeichnung ist abgetippt und der schriftliche Text wurde während der letzten 8 Tage Niki Mondt sukzessive in drei Tranchen zur Durchsicht vorgelegt, der ihn bereits für gut und richtig befunden hat (ohne daran irgendwas geändert haben zu wollen). Nun soll/muss er wohl noch von der Presseabteilung final freigegeben werden.

    Sobald das (hoffentlich bald) geschehen ist, wird er dann hier veröffentlicht werden.

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Die Tonaufzeichnung ist abgetippt und der schriftliche Text wurde während der letzten 8 Tage Niki Mondt sukzessive in drei Tranchen zur Durchsicht vorgelegt, der ihn bereits für gut und richtig befunden hat (ohne daran irgendwas geändert haben zu wollen). Nun soll/muss er wohl noch von der Presseabteilung final freigegeben werden.

    Sobald das (hoffentlich bald) geschehen ist, wird er dann hier veröffentlicht werden.

    So, was lange währt, wird endlich gut.

    Nachdem Frieder Feldmann gestern direkt am ersten Arbeitstag nach seinem Urlaub den ja wirklich umfangreichen Text gesichtet hat und sowohl er als auch anschließend nochmal ich hier und da rein sprachlich etwas Feinschliff betrieben haben, kommt hier nun die schriftliche Wiedergabe der in gesprochener Form fast 50-minütigen Antworten von Niki Mondt am 24.06.2024 auf das "Fragengewitter" des DEG Fanforums.

    Da das aber rein von der Länge her ein Monster-Beitrag ist, habe ich das gesamte "Fragengewitter" (also alle Fragen und Antworten) in einen sog. Spoiler gepackt, damit man nicht ewig runterscrollen muss, um zum nächsten Beitrag zu gelangen (z.B. wenn einen das alles gar nicht interessiert, oder man es bereits gelesen hat):

    Hier klicken/tippen, um alle Fragen und Antworten des "Fragengewitters" zu lesen

    Fragenblock 1. (Thema Haukeland)

    Frage 1.1.

    DEG Fanforum:Stimmt es, dass der Etat für den Rest der Mannschaft auch davon abhängt, ob Haukeland bleibt oder nicht? Oder ist der unabhängig davon (weil es ja hieß, dass die Gesellschafter Haukeland finanzieren würden)?
    Niki Mondt:Ja logisch, das ist wie bei jedem anderen Spieler auch. Wenn der Spieler uns verlässt, ist es so, dass die Kosten dafür nicht mehr anfallen, und wenn ein Ersatz günstiger wäre, ist natürlich auch für den Rest mehr Geld übrig. Das trifft aber auf jeden Spieler zu, der uns verlassen würde, dass natürlich dessen Kosten wegfallen, und je nachdem wie teuer der Ersatz ist, ist etwas übrig oder muss ich was drauflegen.

    Frage 1.2.

    DEG Fanforum:Wovon hängt es primär ab, ob Haukeland bleibt bzw. was will er selbst? Bleiben oder gehen? Die DEG selbst wird ja wegen des gültigen Vertrages kaum Einfluss darauf nehmen können, richtig?
    Niki Mondt:Haukeland will bleiben, Haukeland hat Vertrag, Haukeland wird nächste Saison bei uns im Tor stehen. (Anm. myfreexp: Das war so entschlossen ausgesprochen, dass man dahinter noch "Punkt!" ergänzen möchte.) Auch wenn er sich nach der Saison kritisch geäußert hat, möchte er weiter für die DEG im Tor stehen und seinen Vertrag erfüllen. Und das wollen wir auch, deswegen steht er bei uns im Tor.

    Frage 1.3. (hat sich durch Antwort auf Frage 1.2. inhaltlich eigentlich erübrigt)

    DEG Fanforum:Sollte Haukeland bei einem anderen Club unterkommen können, würde die DEG aufgrund des langjährigen Vertrages dann sowas wie eine Ablöse erwarten können (im Eishockey ja eher unüblich, obwohl das "früher" z.B. im Fall Kühnhackl zum KEC ja durchaus schon vorgekommen ist)?
    Niki Mondt:Aber dazu kann man generell sagen: Ablösesummen sind zwar unüblich im Eishockey, aber theoretisch natürlich denkbar. Wenn man einen Spieler loswerden will, muss man ihm normalerweise Geld mitgeben, damit er seinen Vertrag auflöst. Wenn ein Spieler weg will ‒ was auch unüblich ist im Eishockey, dass man einen Vertrag brechen möchte ‒ wenn es aber so wäre oder ein anderer Club kommt und sagt "Wir wollen den Haukeland haben", dann sagt man entweder kategorisch "Nein", oder man könnte auch sagen ‒ wie im Fußball ‒ "Ja, dann wollen wir eine Ablösesumme haben". Passiert aber sehr selten, weil im Eishockey sich sowohl Spieler als auch Clubs an die Verträge halten. Aber theoretisch denkbar ist es, wenn er weg wollen würde, könnte man eine Ablöse fordern. Wenn wir ihn weghaben wollten, würde er eine Abfindung fordern.

    Frage 1.4.

    DEG Fanforum:Wann ist hier mit einer finalen Entscheidung zu rechnen, gibt es sowas wie eine Deadline?
    Niki Mondt:Die Frage einer "finalen Entscheidung" stellt sich nicht, weil er einen Vertrag hat, und er steht bei uns im Tor.

    Frage 1.5.

    DEG Fanforum:Wie kam das kritische RP-Interview von Haukeland intern an? Stimmt es nicht, dass man sich bei der DEG mit einem mittelmäßigen Abschneiden zufriedengibt?
    Niki Mondt:Ja, natürlich habe ich das gelesen und gehört, da hat es sowohl bei Magenta als auch in der Rheinischen Post ein Interview gegeben. Aber ich habe auch mit ihm unter vier Augen gesprochen, und da sind wir sehr ehrlich miteinander umgegangen. Und ja, er möchte erfolgreich sein, er möchte in die Playoffs kommen, das ist ja auch total legitim. Wir haben das besprochen, und es ist alles geregelt. Er freut sich auf die nächste Saison, und ich bin froh, dass er hier ist.
    Persönliche Anmerkung myfreexp: Das klingt ja doch alles ziemlich klar, eindeutig und endgültig (auch wenn man ja nie weiß…). Soviel aber mal z.B. zu dem Satz "Ob Lebensversicherung Henrik Haukeland bleibt, ist unklar" im Donaukurier von vor drei Tagen (also 13 Tage nach dem Gespräch mit Niki Mondt).

    Fragenblock 2. (Thema Kaderplanung, mittlerweile in Teilen überholt und daher im Text entsprechend aktualisiert)

    Frage 2.1.

    DEG Fanforum:Kannst Du etwas zum Stand und Fortgang der weiteren Kaderplanung sagen (auch wieder in Zusammenhang mit dem Thema Haukeland und Etat), und wann mit weiteren Neuverpflichtungen zu rechnen ist?
    Niki Mondt:Wie schon im Fantalk gesagt, sind wir schon relativ weit. Klar, bei Verteidigern und Torwart sind wir vollzählig, aber im Sturm tut sich noch was, Stand jetzt suche ich noch einen Mittelstürmer. Und dann müssen wir schauen, weil ich eigentlich gerne noch einen weiteren Außenstürmer hätte. Aber das ist noch nicht in Stein gemeißelt. Also erstmal ein weiterer Mittelstürmer, dann ist die erste Planung vorerst abgeschlossen.

    Frage 2.2.

    DEG Fanforum:Viele wünschen sich endlich mal "harte" Verteidiger, die vor dem Tor aufräumen und den Goalie besser schützen. Wie stehst Du zu dem Thema?
    Niki Mondt:

    Ja, ich weiß und hab das auch schon erwähnt, dass sowohl Toughness und Härte als auch die Bullystatistik Sachen sind, die in meiner Amtszeit definitiv verbesserungswürdig sind. Dass das immer unsere Baustellen waren, das sehe ich auch. Vergangene Saison fand ich’s auch extrem, dass vor unserem Tor zu harmlos agiert und nicht aufgeräumt wurde. Leider Gottes hatte und habe ich aber in diesem Mannschaftsteil die wenigsten Möglichkeiten, Veränderungen herbeizuführen. Aber dass ich das auch sehe, möchte ich nicht abstreiten.

    (Nach Einwurf myfreexp, dass die DEG seit Bestehen der Statistik 2001 immer zu den schlechtesten Bully-Mannschaften gehört hat, wie von Frieder Feldmann im Fantalk erwähnt): Wahrscheinlich hat er recht, ist aber wahrscheinlich auch eher Zufall. Ich versuche jedenfalls, darauf schon zu achten, aber natürlich ist uns jetzt auch nicht geholfen, wenn wir nächste Saison die besten Bullyspieler haben, aber sonst nichts können. Da muss man schon das Mittelmaß finden und überall top können wir eh nicht sein, dann wären wir auch Meisterschaftsfavorit. Aber das sind natürlich auch immer Prozesse, woran man arbeitet, und im Moment habe ich die Hoffnung, dass alle vier unserer neu verpflichteten Mittelstürmer aus der vergangenen Saison eine positive Bullybilanz mitbringen. Und wie gesagt, bei den Verteidigern ist es schwer, personell zu verändern, aber natürlich wird das auch eine Aufgabe der Trainer sein, dass wir vorm eigenen Tor besser aufräumen.

    Frage 2.3.

    DEG Fanforum:Welche Vorstellungen für neue Spieler hast Du generell, welche Eigenschaften sind Dir besonders wichtig? Können wir z.B. damit rechnen, endlich 1-2 Spieler zu bekommen, die unsere unterirdische Bullyquote verbessern können?
    Niki Mondt:Wie gerade schon gesagt, Thema Bullyquote ‒ wenn ich die vier Mittelstürmer bekomme, die ich gerne hätte, hatten alle eine positive Bullybilanz, teilweise sogar eine sehr gute positive Bullybilanz, zum Beispiel Drake Rymsha. Ich habe berechtigte Hoffnung, dass wir nächste Saison bei der Bullyquote im positiven Bereich sind. Und auf jeden Fall besser (lacht) als vergangenes Jahr.

    Frage 2.4.

    DEG Fanforum:Die DEG hatte seinerzeit (19.05.2023) auf ihrer Website kommuniziert "Ankert kommt von den Iserlohn Roosters und unterschreibt für die kommende Spielzeit.". Nun heißt es ebenfalls auf der DEG-Website am 03.06.2024 aber: "Hinweis: Torsten Ankert gehört weiterhin zum Kader. Sein Vertrag hatte von Beginn an zwei Jahre Gültigkeit." Wie ist diese Diskrepanz in der Information zu erklären, zumal er auf der DEG-Website zwischenzeitlich (z.B. Stand 27.05.2024) ja tatsächlich auch gar nicht mehr als Spieler aufgeführt wurde?
    Niki Mondt:Zu Ankert kann ich es ehrlicherweise nicht aufklären. Wir hatten vor ein paar Wochen dieses Thema intern. Die Presseabteilung um Frieder Feldmann und ich können es uns nicht erklären. Ich wusste natürlich, dass er einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat, erinnere mich aber nicht, warum wir damals nur ein Jahr verkündet und ich die Meldung so freigegeben habe. Absicht war es auf keinen Fall. Mir ist es anscheinend letztes Jahr nicht aufgefallen, und dieses Jahr ist es halt dann aufgefallen, als ich ihn darauf hingewiesen habe, dass in dem Kader-Update quasi ein Fehler ist. Aber das ist einfach ein Fehler von uns, den bitten wir zu entschuldigen. Erklären kann ich’s nicht.

    Frage 2.5.

    DEG Fanforum:Warum ist es auf Spielerseite nicht zu Vertragsauflösungen gekommen?
    Niki Mondt:Ich habe Gespräche geführt, natürlich auch mit den Spielern, mit denen ich nicht so zufrieden war. Ich glaube, dass sie nicht ihre beste Saison hatten, unterm Strich ist es aber nicht zu Vertragsauflösungen gekommen, und "verbrochen" haben die Jungs auch nichts. Und sie jetzt gut abfinden zu müssen, dann hat es uns auch nichts gebracht, wenn dann kein Geld mehr für einen Ersatz da ist. Deswegen hat es Gespräche gegeben, aber ich bin auch optimistisch, dass die Jungs, die gemeint sind, nächste Saison wieder einen Schritt nach vorne machen.

    Fragenblock 3. (Thema Finanzen/Mannschaftsetat)

    Es heißt (oder hieß) ja, dass der Mannschaftsetat für die kommende Saison spürbar geringer ausfällt als der für die vergangene Saison (und als zunächst erwartet).

    Frage 3.1.

    DEG Fanforum:Um wieviel (in Prozent) ungefähr ist der Etat in dieser Saison niedriger als in der letzten?
    Niki Mondt:Dazu möchten wir im Detail nichts sagen. (Zwischenfrage myfreexp: "Aber er ist niedriger?") Es ist noch nicht final, wie gesagt, dieser eine Stürmer, den ich noch gerne hätte, ist noch nicht final. In der Ursprungsplanung für kommende Saison war es definitiv niedriger, aber wir bewegen uns jetzt schon dahin, wo wir letztes Jahr standen. Und ich bin guter Dinge, dass wir das auch wieder schaffen. (Einwurf myfreexp: "Wurde auf dem Sponsoren-Abschlussevent am 13.06. von Harald Wirtz so ja auch bestätigt.") Genau, es läuft im Moment ganz gut in der Vermarktung, und wir haben Hoffnung, dass wir da wieder hinkommen und das Niveau von 2023/24 erreichen. (Rückfrage myfreexp: Gesamtetat oder Mannschaftsetat?) Ich rede nur vom Etat für die Mannschaft, und da ist unser Ziel, dass wir den aufs gleiche Niveau bringen wie vergangene Saison.

    Frage 3.2.

    DEG Fanforum:Der Presse war zu entnehmen, dass nicht die Einnahmenseite das Problem sei (die DEG hatte einen Zuschauerrekord), sondern die Ausgabenseite. Wieviel (in Prozent) vom Gesamtetat fließt in die Mannschaft?
    Niki Mondt:Zu den Einnahmen und Ausgaben: Ich weiß, dass viel explodiert ist, ich weiß auch viele Details darüber, aber es ist im Prinzip nicht meine Aufgabe, über die Finanzsituation abseits des Sports zu sprechen. Da bin ich der falsche Ansprechpartner.

    Frage 3.3.

    DEG Fanforum:Was gehört alles zum Mannschaftsetat (Gehälter, Equipment, Wohnungen, Autos, Reise- und Hotelkosten, was noch?)
    Niki Mondt:Im Budget für die Mannschaft, das ist in der Liga so üblich und auch für die Lizensierung so geregelt, sind im Prinzip die Gehälter enthalten. Natürlich inklusive aller Abgaben, Steuern und so weiter. Auch Kosten für Wohnungen und Autos gehören dazu. Ausrüstung, Reise- und Hotelkosten sind dagegen nicht im Mannschaftsetat, das sind andere Posten. Zum Teametat zählen wirklich nur Gehälter, Kosten für Wohnungen und Autos sowie Flüge. (Rückfrage myfreexp: "Flüge?!") Ja, die ausländischen Spieler haben natürlich auch Flüge in ihrem Vertrag, quasi Umzugskosten, um nach Düsseldorf zu kommen oder nach der Saison wieder weg. Es ist Standard für Spieler aus dem Ausland, dass diese Umzugskosten oder diese Flugkosten erstattet werden.

    Frage 3.4.

    DEG Fanforum:Stimmt es, dass die DEG in den letzten (wieviel?) Jahren den zweit- oder drittniedrigsten Mannschaftsetat der gesamten Liga hatte?
    Niki Mondt:

    So etwas geben wir generell nicht genau bekannt. Was definitiv stimmt, und was wir auch schon mehrmals gesagt haben, ist, dass wir zum unteren Drittel gehören. Ich kann auch sagen, dass wir auch vergangenes Jahr nicht "unterperformed" haben. Ich glaube, wir haben jetzt das sechste Jahr in Folge sportlich ausnahmslos immer besser abgeschnitten, als wir in der Budget-Tabelle der DEL standen. (Einwurf myfreexp: "Gut, wenn wir mit Platz 11 auch letztes Jahr nicht 'unterperformed' haben, dann heißt das, dass für die Etattabelle dann ja nur noch die Plätze 12, 13 und 14 bleiben, das kann man sich dann ja ausrechnen.")

    (Rückfrage myfreexp: "Warum das so geheimgehalten wird, gibt’s dafür eine vernünftige Begründung?") Das weiß ich auch nicht. In Amerika ist es halt anders, hier werden ja auch die Spielergehälter nicht offengelegt. Wir bekommen eine detaillierte Auswertung der DEL mit einer Balkengrafik, aber nur unser Balken ist namentlich bezeichnet, die anderen 13 Balken sind anonym. Dasselbe gilt entsprechend für die anderen Clubs, wo ebenfalls nur deren eigener Name erkennbar ist. So wissen wir zwar genau, wo wir im Ligavergleich stehen und sehen auch, welche Budgets die anderen Mannschaften haben. Aber Du weißt eben nicht, welche anderen Clubs genau gemeint sind. Aber natürlich, wenn da oben zwei wegmarschieren und ein Dritter folgt denen, dann kann man sich schon denken, um welche Clubs es sich handelt. Und ich glaube, dass ich zu 80 bis 90% bei allen Zuordnungen richtig liegen würde, ganz genau kann man es aber nicht sagen und nur "erahnen". Aber logisch, dass jetzt Mannschaften wie Mannheim und München in den Top 3 sind.

    (Rückfrage myfreexp: "Und der Etat, der da steht, ist der Mannschaftsetat oder der Gesamtetat?") Der Mannschaftsetat. Aber es gibt auch zig andere Auswertungen für jeden Bereich, da gibt es ein 60-seitiges PDF, eine Auswertung von der Saison, da ist Ticketing, Merchandising, alles von jedem Club, aber Du siehst immer nur, wo Du im Verhältnis zu den anderen stehst. Aber Du weißt nicht genau, wer die anderen sind.

    Frage 3.5.

    DEG Fanforum:Werden die neuen Sponsorpartner (u.a. Rheinmetall) es ermöglichen, nun doch auch Spieler zu verpflichten, die qualitativ auf dem Niveau von Varone oder Agostino sind?
    Niki Mondt:

    Generell kann ich zu der Frage sagen, dass natürlich je mehr Geld wir einnehmen, desto größer die Chance ist, dass auch was in die Mannschaft fließt. Natürlich müssen wir jetzt erstmal schauen, dass wir die gestiegenen Kosten auch auffangen und den Mannschaftsetat wieder so hochkriegen wie vergangene Saison, obwohl die Kosten nun höher sind. Dass natürlich wenn mehr Geld da ist, auch immer was in die Mannschaft fließen sollte, ist klar. Aber man kann da keine genaue Faustformel sagen. (Einwurf myfreexp: "Die Frage zielt ja dahin, wie nennenswert das Sponsoring von Rheinmetall speziell ist, kriegt man davon einen zusätzlichen Spieler z.B. bezahlt, das ist der Hintergrund der Frage.") Erstmal ist es nicht so, dass das ein durchlaufender Posten ist und der dann irgendwie direkt bei mir ankommt. Wir müssen ja auch erstmal die ganzen anderen Kosten stemmen und haben auch noch andere Ausgaben, deswegen hat das nicht immer einen direkten Einfluss, aber logisch ‒ wenn große Partner kommen, ist die Wahrscheinlichkeit schon größer, das auch was bei der Mannschaft ankommt.

    (Rückfrage myfreexp: "Werden wir denn Spieler haben, die voraussichtlich so ungefähr auf dem Niveau von Varone und Agostino sind (nach Deiner Einschätzung natürlich)?") Ja, ich suche ja auch noch einen Nr. 1 Center, und das wäre dann natürlich das Niveau.

    Frage 3.6.

    DEG Fanforum:Inwiefern mussten bereits getroffene Vereinbarungen mit Spielern und Trainern aufgehoben werden, als man über die neue finanzielle Situation informiert hat? Wie viele Personalien sind dadurch gescheitert?
    Niki Mondt:Im Prinzip war das andersrum. Direkt nach der Saison, als es schon so ein bisschen fraglich war, wie hoch das Mannschaftsbudget ausfallen würde, konnte ich noch nicht viel machen, da war ich quasi handlungsunfähig. Ich habe jetzt nicht in der Hoffnung, dass das schon irgendwie klappen wird, die Verhandlungen geführt, sondern musste erstmal warten, wieviel Geld ich zur Verfügung habe. Also musste ich jetzt nirgendwo einen Rückzieher machen, weil wie gesagt, als ich noch nicht wusste, wieviel Geld ich habe, habe ich auch keine Verhandlungen geführt.

    Frage 3.7. (durch obige Antworten im Grunde bereits beantwortet)

    DEG Fanforum:Wie sieht der Spieleretat für die kommende Saison aus? Stimmt es, dass wir den geringsten Etat der Liga haben? Wie hat sich der Etat seit der Pressemitteilung zur angespannten Finanzlage entwickelt?
    Niki Mondt:Im Prinzip hat sich’s ja definitiv entspannt, und wir gucken wieder frohen Mutes nach vorne, aber das ist auch schon beantwortet.

    Frage 3.8.

    DEG Fanforum:Die DEG hat im letzten Jahr einen neuen Zuschauerrekord in der Nach-Metro-Zeit aufgestellt. Problematisch ist aber, dass der Durchschnitts-Ticketpreis und die damit einhergehenden Erlöse niedrig sind. Inwieweit arbeitet die DEG mit D.Live zusammen bzw. gibt es konkrete Gespräche, um z.B. durch die Vermarktung der Business Seats und/oder der Übernahme des Caterings mittelfristig neue dringend notwendige Einnahmen zu erzielen?
    Niki Mondt:Da bin ich auch im Prinzip der falsche Ansprechpartner. Ich kann aber sagen, dass dieser Eindruck falsch ist. Wir haben keinen "niedrigen Durchschnitt", das Gegenteil ist eher richtig. Schon im Fantalk haben wir gesagt, dass wir nicht nur einen Zuschauerrekord hatten, sondern auch ein deutliches Plus in den Ticketerlösen. Damit man auch mal weiß, das war nicht nur ein Zuschauerrekord wegen Freikarten. Die gab es kaum. Wir haben mit einem sehr guten Betrag im Plus beim Ticketing abgeschlossen, weil wir eben nicht wie andere Freikarten verschenken.

    Frage 3.9.

    DEG Fanforum:Inwiefern hat man sich in der letzten Saison für eine potentielle DEL2-Saison vorbereitet?
    Niki Mondt:Sportlich habe ich mich gar nicht auf eine DEL2-Saison vorbereitet, und wirtschaftlich und lizenztechnisch weiß ich, dass man da zweigleisig fährt. Wenn man wie wir da unten drinhängt, dann muss man ja auch den worst case bedenken. Aber das ging an mir vorbei. (Einwurf myfreexp: "Wobei Wirtz ja auch gesagt hat, im Grunde wär’s ’ne Katastrophe, wenn wir in die DEL2 absteigen, das wäre gar nicht zu stemmen mit dem Dome und den Kosten.") Es ist auf jeden Fall schwierig. Ob das funktionieren würde, weiß ich nicht, aber ich gehe schon davon aus, dass man es versuchen würde. Und ich weiß auch, dass man da zeitweise zweigleisig geplant hat. Aber natürlich noch nicht bis ins letzte Detail, sondern erstmal nur, um formale Fristen einzuhalten.

    Frage 3.10.

    DEG Fanforum:Hast du nach der neuen Finanzsituation überlegt, die DEG zu verlassen? Es muss ja deprimierend sein, dass man trotz guter Arbeit in der Vergangenheit nicht nach vorne kommt?
    Niki Mondt:

    Ja, ich muss schon zugeben, dass ich nach der Saison sehr frustriert war. Also natürlich auch während der Saison, aber danach war ich schon sehr frustriert. Trotzdem ist nach wie vor die DEG mein Heimatverein und Düsseldorf meine Heimatstadt. Und ich liebe es, hier zu leben und hier zu arbeiten, also deswegen: Deprimiert war ich zwar, aber Abwanderungsgedanken kamen dann trotzdem nicht.

    (Einwurf myfreexp: "Es muss ja auch erstmal einen Club geben, der Dich haben will. Die Kölner hätten Bedarf gehabt.") Das lasse ich jetzt mal unkommentiert, aber ich kann soviel sagen, dass ich einen ganz guten Ruf habe, und ich auch in den vergangenen Jahren durchaus Anfragen hatte, aber mich damit nicht beschäftige, weil wie gesagt … (Zwischenfrage myfreexp: "Ist das jetzt on-record oder off-record?") Ja, ich meine, es ist ja jetzt auch nicht so ganz unüblich, ich kenne die Liga, kenne meine Kollegen, kenne die Clubs, also dass da mal Interesse bekundet wurde, dazu stehe ich. Ich stehe ja auch dazu, dass ich hier meinen Vertrag erfüllen möchte.

    Frage 3.11.

    DEG Fanforum:Was machen andere Vereine mit ähnlichen Voraussetzungen besser als die DEG?
    Niki Mondt:Da bin ich auch der falsche Ansprechpartner. Also sportlich erstmal nichts, weil ich weiß nicht, wer ‒ gemessen an der Höhe des Mannschaftsetats ‒ sechs Jahre in Folge besser abgeschnitten hat als wir. Dass wir hier aus unseren Möglichkeiten einiges herausholen, das weiß ich, das wissen auch die Gesellschafter. (Einwurf myfreexp: "Oder ist es gar nicht so, dass andere Vereine mit ähnlichen Voraussetzungen besser sind als die DEG?") Ja, sportlich vielleicht nicht, finanziell vielleicht schon. Aber ich glaube, das Thema ist sehr vielschichtig. Es ist wahrscheinlich so, dass Clubs mit kleineren Hallen auch weniger Kosten haben, und das dann wahrscheinlich auch in gewisser Weise einfacher ist, aber wie gesagt: Im Detail kann ich dazu nichts sagen. (Einwurf myfreexp : "Zumal die Vorstellung vieler ja auch falsch ist: Die denken ja alle, Bremerhaven oder Straubing, das sind so Arme-Leute-Clubs, die einfach ’n besseres Scouting machen oder wie auch immer, was ja gar nicht stimmt.") Das ist in der Tat so.

    Frage 3.12.

    DEG Fanforum:Inwiefern hätte das Ausrichten des DEL-Wintergame positive Auswirkungen auf die Etatsituation gehabt?
    Niki Mondt:Das hätte gar keine (positiven) Auswirkungen gehabt, wäre nur viel Arbeit gewesen. Theoretisch sogar im Gegenteil, weil Dir ein garantiert ausverkauftes Spiel im Dome gegen Köln in der Planung weggenommen wird, und Du musst das, was Du im Dome gegen Köln einnimmst, erstmal im Winter Game einspielen. Also demzufolge ist das finanziell sogar weniger Risiko, weil der Dome gegen Köln voll ist, und ob man im Winter Game Plus macht, ist jetzt nicht garantiert.

    Fragenblock 4. (Thema Thomas Dolak und Trainerverpflichtung)

    Frage 4.1.

    DEG Fanforum:Dass Thomas Dolak nicht weiterhin Cheftrainer bleibt, war quasi ein offenes Geheimnis. Hättest Du Interesse an einer weiteren Beschäftigung von Thomas Dolak als Co-Trainer gehabt? Oder war es die alleinige Entscheidung von Thomas Dolak, nun den Club zu wechseln? Spielt dabei auch die noch immer andauernde Cheftrainersuche eine Rolle? (Anm.: Mittlerweile durch die Verpflichtung von Steven Reinprecht überholt.) Die Pressemitteilung könnte man so verstehen, als sei es die Entscheidung von Thomas Dolak gewesen, die DEG zu verlassen.
    Niki Mondt:Ja, es war Thomas Dolaks Entscheidung, nach Augsburg zu gehen. Zu dem Zeitpunkt konnte ich ihm auch noch nicht sagen, ob er hier als Co-Trainer eine Zukunft hat, aber er stand definitiv weit oben als potentieller Co-Trainer. Ich habe die Reihenfolge so beibehalten, wie ich sie geplant hatte: Dass ich erst Cheftrainer und dann mit ihm zusammen den Co-Trainer verpflichte. Aber dann kam es gar nicht dazu, dass Dolak der Kandidat war, weil bevor Reinprecht und ich das Thema angegangen sind, hatte Dolak schon in Augsburg zugesagt. Was ich absolut akzeptiere und respektiere.

    Frage 4.2.

    DEG Fanforum:Welche Gründe haben zur Trennung von Thomas Dolak geführt? Warum wurden diese nicht kommuniziert, was bei Roger Hansson möglich war?
    Niki Mondt:Ich finde erstmal, wenn man einen laufenden Vertrag von Roger Hansson beendet, dann muss man das anders argumentieren als wenn ein Vertrag ausläuft und nicht verlängert wird. Deswegen finde ich, sind wir da nicht in der Rechenschaft gewesen. (Einwurf myfreexp: "Es war ja im Grunde gar keine Trennung.") Nein, der Vertrag ist ausgelaufen, und dann wurde er nicht verlängert.

    Frage 4.3.

    DEG Fanforum:Welche Gründe lagen zur Weiterbeschäftigung von Thomas Dolak im Laufe der Saison vor?
    Niki Mondt:Dass ich keine Fehler bei ihm entdeckt habe, sondern dass die Mannschaft nicht so gespielt hat, wie wir uns das vorgestellt haben, und ich nicht den Trainer dafür verantwortlich gemacht habe. Und interessanterweise die Mannschaft auch nicht, weil ich natürlich auch in solchen Phasen mit Spielern spreche, und in der Vergangenheit gab es immer wieder auch von Spielerseite aus Kritik an Trainern, aber die Mannschaft stand zu 100% hinter Thomas Dolak.

    Frage 4.4.

    DEG Fanforum:Welches System wollte Thomas Dolak spielen lassen? War seine Ausrichtung für die langsame Verteidigung nicht der falsche Ansatz?
    Niki Mondt:

    Ja, der Ursprungsgedanke war eigentlich, ein bisschen offensiver zu spielen. Das wurde aber vor der Saison mit der Verletzung von MacAulay und dem Nicht-Zurückkommen von Cumiskey unmöglich. Und dann hatten wir noch einen McCrea verletzt und haben glaube ich die ersten Spiele nur mit fünf Ausländern gespielt ‒ da haben wir es noch ein bisschen defensiver und einfacher ausgerichtet aufgrund der personellen Situation. (Nachträgliche Anmerkung myfreexp: McCrea war nicht verletzt, sondern für die ersten drei Spiele gesperrt, dafür hat Niki die Verletzung bzw. sich anschließende stationäre Behandlung von O’Donnell gar nicht erwähnt.)

    (Zwischenfrage myfreexp: "Das war ja jetzt nur am Anfang der Saison, und dann im weiteren Verlauf?") Ja, wir haben schon nochmal justiert, aber im Prinzip waren wir nicht in der Situation, dass wir so gespielt haben, wie es der ursprüngliche Plan war. Aber das hat die personelle Situation auch nicht hergegeben.

    Frage 4.5.

    DEG Fanforum:Inwiefern war die Entscheidung "Trennung von Dolak" einstimmig? Man munkelt nämlich, dass die Gesellschafter Druck gemacht haben sollen. Warum hat die Entscheidung so lange gedauert?
    Niki Mondt:

    Es ist nicht "einstimmig". Ich schlage den Gesellschaftern vor, was man macht, oder ich halte am Trainer fest, und ich sage auch, mit welchem Trainer ich arbeiten möchte. (Einwurf myfreexp: "Es geht jetzt um die Trennung.") Ja, um die Nicht-Verlängerung. Ich habe den Gesellschaftern nicht gesagt, dass ich mit Dolak weitermachen will, demzufolge wurde das auch gar nicht "beschlossen". (Einwurf myfreexp: "Du entscheidest das, und fertig…") Wenn ich Dolak nicht weiter verpflichten möchte, dann ist das so. Wenn ich ihn verpflichten möchte, müssen die Gesellschafter zustimmen, aber das war ja nicht so. Deswegen gab’s da keine "Abstimmung". Und "Druck gemacht", nein, wie auch in den Jahren davor bei Roger Hansson und Harry Kreis ist es natürlich so, wenn wir schwierige Phasen und Niederlagenserien haben, dass schon auch Gesellschafterversammlungen stattfinden und die Gesellschafter mich schon fragen, warum ich am Trainer festhalte, oder dass sie denken würden, ein Trainerwechsel wäre gut. Unterm Strich aber ist das meine Entscheidung, weil es die sportliche Verantwortung ist. Und da vertrauen sie mir, und eigentlich jedes Jahr ‒ weil es gab in den letzten drei Jahren immer Phasen, wo quasi eine Trainertrennung im Raum stand, und ich habe mich immer dagegen entschieden, bei Kreis, Hansson und Dolak ‒ da sind mir die Gesellschafter immer gefolgt.

    (Einwurf myfreexp : "Wie gesagt, es geht jetzt um die "Trennung" von Dolak nach der Saison, und warum die Entscheidung so lange gedauert hat. Es dauert, wie es dauert, ne…?") Ja, was heißt "so lange gedauert", es ist nur so ‒ das hatte ich auch schon gesagt ‒ ich sah mich auch nicht verpflichtet dazu, eine Meldung rauszugeben, dass Dolak geht, weil er eh keinen Vertrag mehr hatte. Dann haben wir die Meldung rausgegeben, wer Neues kommt. Und ja, zwischendurch sickerte es schon durch, dass Thomas Dolak nicht Cheftrainer bleibt, aber ich halte es nach wie vor nicht für richtig, dass es eine eigene Meldung sein müsste, auch aus Respekt vor Dolak. Weil ich weiß, wie der gerade in Social Media letzte Saison kritisiert wurde, und wenn man dann sagt "Zur Information: Dolak geht", dann hätten da wahrscheinlich 300 Fans "Yippie Yeah!" geschrien, und das finde ich ungerecht. Und deswegen habe ich es auch nicht für richtig gehalten, die "Trennung" von Dolak oder die Nicht-Weiterbeschäftigung von Dolak zu kommunizieren. Durch die Blume haben wir’s ja gemacht, und es kam eh raus.

    Frage 4.6.

    DEG Fanforum:Wie bewertest du die Verpflichtung von Mike Pellegrims?
    Niki Mondt:Ja, ich hab mir natürlich mehr davon versprochen, wobei ich schon von der fachlichen Kompetenz und unseren Problemzonen in der Verteidigung und im Unterzahlspiel her gedacht habe, dass er da perfekt passend ist. Man kann natürlich auch nicht sagen, wie es ohne ihn gelaufen wäre, aber ehrlicherweise hab ich schon gedacht, dass es noch mehr Effekt haben würde bei unseren Problemzonen. Deswegen muss ich sagen: Ja, wir sind nicht abgestiegen, aber meine Hoffnung war schon, dass das Ergebnis noch besser wird durch seine Arbeit. Aber wie gesagt, das kann man schwer beantworten. Fakt ist, wir haben’s geschafft nicht abzusteigen, aber wir haben’s auch nicht geschafft, Zehnter zu werden.

    Frage 4.7.

    DEG Fanforum:Wie steht ihr zur Personalie Pavel Gross? Wäre er ein Trainerkandidat für die DEG (gewesen)?
    Niki Mondt:Ja, Pavel Gross ist natürlich ein großer Name, aber ernsthaft war er kein Kandidat. (Einwurf myfreexp: "Aber wäre sportlich schon einer gewesen, also ständ ja jetzt nichts großartig dagegen…?") Nein, das nicht. Wobei ich auch glaube, dass das auch eine ganz andere Preiskategorie ist, und dass es jetzt auch relativ unrealistisch ist, dass man ihn nach Düsseldorf hätte lotsen können.

    Frage 4.8.

    DEG Fanforum:Warum hat die Entscheidung um die Besetzung des neuen Trainers so lange gedauert? Beeinflusst das nicht auch die Kaderplanung, weil Spieler wissen möchten, unter welchem Trainer sie spielen?
    Niki Mondt:Die Ungewissheit (Anm.: Gemeint ist die finanzielle) hat generell die Kaderplanung beeinflusst. Ich musste auch einige Wochen warten, weil ich so natürlich nicht seriös mit einem Trainer reden konnte. Der will ja wissen, was er hier vorfindet. Und solange ich nicht weiß, wie hoch das Budget ist, wie gut die Mannschaft sein wird, kann ich natürlich einem Trainer auch nicht sagen "Komm mal hierhin, ich weiß aber nicht, wie die Mannschaft aussehen wird". Ich muss ihm ja schon sagen, was er hier vorfindet und was möglich ist. Und deswegen war ich gezwungen zu warten, um halt auch ehrliche Gespräche führen zu können. Und dann hat man sich mit den Kandidaten unterhalten, und es ist natürlich eine wichtige Besetzung. Deswegen hat es dann auch nochmal ein bisschen gedauert. Aber ursprünglich hat es deshalb so lange gedauert, weil ich noch nicht wusste, was ich dem Trainer überhaupt für eine Mannschaft hinstellen kann.

    Frage 4.9.

    DEG Fanforum:Warum verpflichtet die DEG wieder einen Trainer, der kaum Erfahrung als Cheftrainer hat?
    Niki Mondt:Sogar gar keine Erfahrung, nicht kaum Erfahrung als Cheftrainer. Das ist Zufall. Klar, Roger Hansson war es schon mal, aber kam dann halt von diesem Farmteam, einer U24-Mannschaft. Bei Dolak wusste ich, dass er bereit ist, weil er es auch vorher schon gezeigt hat, ich ihn aus dem Effeff kenne und er dreimal die Mannschaft schon geführt hatte. Einmal sogar erfolgreich in der ersten Playoff-Runde gegen Nürnberg. Da wusste ich, da wusste die Mannschaft, er ist bereit, auch wenn es dann nicht zu den Playoffs gereicht hat. Wie eben schon gesagt, hat er gute Arbeit geleistet. Dass jetzt wieder ein Cheftrainer ohne Erfahrung kommt, ist wirklich Zufall. Es ist einfach so, dass ich von Steven Reinprecht einfach das beste Bild und das beste Gefühl hatte, und deswegen ihn voller Überzeugung geholt habe, auch wenn er noch nicht soviel Erfahrung hat – oder als Cheftrainer gar keine.

    Frage 4.10.

    DEG Fanforum:Wie lange läuft der Vertrag des neuen Cheftrainers Steven Reinprecht?
    Niki Mondt:Der Vertrag läuft ein Jahr. (Rückfrage myfreexp: "Der von Martikainen auch?") Ja.

    Frage 4.11.

    DEG Fanforum:Zur Verpflichtung von Steven Reinprecht: Du hast in der Pressemitteilung den folgenden Satz ausgeführt: "Ich bin mir sicher, dass er bei den Spielern großen Respekt genießen […] wird." Wie kann man diesen Satz interpretieren? War dies in der vergangenen Saison zwischen der Mannschaft und dem Trainerteam nicht der Fall?
    Niki Mondt:Nee, so interpretieren sollte man das nicht, aber ich habe selber, als ich das nochmal gelesen hatte, auch gedacht "Oh, das könnte vielleicht so interpretiert werden". Also war vielleicht jetzt auch nicht ganz so glücklich von mir formuliert. Damit meinte ich aber auch eher, dass bei unseren Top-Spielern wie Brendan O’Donnell und Philip Gogulla schon so ein Grundrespekt da ist vor einem Mann wie Steven Reinprecht, weil er halt eine beeindruckende Spielerkarriere hatte. Unterm Strich muss aber auch er sich den Respekt verdienen und ihn bestätigen. Das sollte aber überhaupt nicht heißen, dass die Vorgänger überhaupt keinen Respekt genossen hätten.

    Einzelfragen 5. bis 14.

    Frage 5.

    DEG Fanforum:Wie fällt die Bewertung der (unrealistischen) Halbfinal-Aussage vor Beginn der vergangenen Saison aus? War dies taktisch unklug, wenn man die finanziellen Voraussetzungen berücksichtigt?
    Niki Mondt:Ja, das habe ich auch schon erwähnt, dass das teils unser eigener Fehler war. Wobei wir offiziell nie vom Halbfinale gesprochen und nach den Verletzungen im Sommer 2023 unser Saisonziel klar und offiziell nach unten korrigiert haben. Dennoch: Wir waren insgesamt vielleicht zu euphorisch, sehr optimistisch, und haben gedacht, dass wir besser sind als in der Vorsaison. Da hatten wir haarscharf Platz 6 verpasst, und ich bin auch kein Freund von Tiefstapelei. Dennoch muss ich sagen, war das im Nachhinein mit Sicherheit ein großer Fehler, weil dadurch die Erwartungshaltung sehr hoch war. Aber die war bei uns selber auch sehr hoch, und das war einfach zu euphorisch. bzw. es war halt auch eine Saison, in der einfach zuviel schiefgegangen ist.

    Frage 6.

    DEG Fanforum:Wie sieht der Plan aus, die DEG nachhaltig nach vorne zu bringen? Die letzte Saison war sportlich ein Rückschritt und finanziell sieht es auch wieder schlechter aus.
    Niki Mondt:

    Klar war das sportlich ein Rückschritt. Allerdings hat das zunächst keine Auswirkung auf die kommende Saison. Natürlich kann man sagen, dass die Jungs jetzt nicht ganz so selbstbewusst sind. Aber vor der vergangenen Saison hätten sie es ja sein müssen, und dann wurde es trotzdem eine schlechte Spielzeit. Also im Prinzip geht’s im September bei Null los. Da ist es egal, ob Du davor Top 6 oder Vorletzter warst, deswegen ist das sportlich kein Problem. Die Saison ist abgehakt und es geht bei Null los.

    Finanziell, wie eben schon gesagt, sind natürlich sehr viele Kosten enorm gestiegen, trotzdem sind wir bei der Einnahmenseite im Ticketing und Sponsoring ja auch gut unterwegs und guter Dinge, dass diese Bereiche auch weiter wachsen und es auch sportlich wieder nach oben geht. (Einwurf myfreexp: "Die Aussage, dass der Mannschaftsetat plusminus derselbe ist wie letzte Saison …") Genau, das zeigt ja auch, dass die höheren Kosten teilweise auch kompensiert oder aufgefangen werden.

    Frage 7.

    DEG Fanforum:Was sind die Ergebnisse der Saisonanalyse? Warum ist die letzte Saison so enttäuschend verlaufen? Wenn Dolak für das Abschneiden nicht verantwortlich war, wer oder was dann?
    Niki Mondt:Ja gut, unterm Strich ist das der Sport. Ist es die Mannschaft, sind’s die Spieler, oder bin ich es, der die Spieler geholt hat. Habe ich die falschen Spieler geholt, hat man von den Spielern mehr erwartet, haben wir zu viele Verletzte gehabt…? Aber um das halt objektiv oder realistisch zu bewerten: Wir sind da gelandet, wo wir finanziell hingehören. Deswegen haben wir vielleicht nicht so überperformed wie die Jahre zuvor, aber wir haben eben auch nicht schlechter abgeschnitten als der Etat es hergibt. Ja, die Saison war nicht gut, das wissen wir, aber ich glaube, da waren viele Komponenten, und allen voran natürlich Spieler, die unsere Erwartungen nicht erfüllt haben, und dazu die vielen Verletzungen.

    Frage 8.

    DEG Fanforum:Wie ist die Scouting-Abteilung der DEG aufgebaut?
    Niki Mondt:

    Das mach bislang ich, wir haben also keine "Scoutingabteilung". Jetzt ist der Plan, dass wir Alex Barta mit ins Boot holen und meine Arbeit ein bisschen verteilen können, damit wir auch noch besser scouten können. Aber im Prinzip haben wir keine Scoutingabteilung, sondern bis jetzt mache ich das alleine, und in Zukunft werde ich da von Alex Barta unterstützt. (Rückfrage myfreexp: "Ist das schon fix?") Ja, wir sind uns einig, und da bin ich sehr froh drum, weil es sehr wichtig ist, dass wir uns da auch besser aufstellen. Diese ganzen organisatorischen Sachen, das ist schon eine Menge, die da anfällt. Nicht umsonst haben andere Clubs da entweder eine Scoutingabteilung oder zumindest einen Teammanager, der sich um viele organisatorische Sachen kümmert. Für einen alleine ist das schon sehr viel, auch wenn es bis dato gut geklappt hat. Es ist schon besser, wenn wir uns da breiter aufstellen. Mit Alex Barta haben wir einen Mann, der hat die richtige Einstellung und das Know-how, deswegen bin ich da sehr froh drüber.

    (Frage myfreexp: "Wo Du gerade den Begriff 'Teammanager' erwähnst: Wie kann man das voneinander trennen, sportlicher Leiter, Sportdirektor oder wie immer man das nennt , Teammanager, wo sind da die Grenzen?") Wie gesagt, bei uns gibt’s keine Grenze, weil ich alles mache. Aber natürlich geht es halt viel um Organisatorisches, um Auswärtsfahrten, Hotels buchen, Busse, Training, Eiszeiten, Berufsgenossenschaft, Unfallmeldungen, Wohnungen, Fuhrpark – das sind alles Sachen, die liegen alle auf meinem Schreibtisch, und das ist schon eine Menge. Diese organisatorischen Sachen sehe ich dann eher als Teammanagement. Meine Sportdirektor-Kollegen haben schon mehr Zeit, sich um die Kaderplanung zu kümmern als ich. Deshalb denke ich, dass es ein sinnvoller Schritt ist, Alex Barta da noch reinzuholen, damit wir da auch mehr investieren können in die Kaderplanung. (Frage myfreexp: "Also er wäre dann sozusagen der Teammanager?") Ja, wir würden uns einfach das, was anliegt, aufteilen. Wer was genau macht, wird sich dann zeigen. Aber klar wird er da gewisse Sachen übernehmen, aber er kann genauso gut auch Spieler scouten, deswegen werden wir uns das aufteilen.

    Frage 9.

    DEG Fanforum:Wenn sich ein Spieler langfristig verletzt (z.B. Cumiskey, O’Donnell), wieviel Prozent vom "Gesamtgehalt" (inkl. der Kosten wie Wohnung und Auto) muss die DEG nach den 6 Wochen Entgeltfortzahlung ungefähr noch übernehmen? Viele gehen ja (fälschlicherweise?) davon aus, die DEG habe dann gar keine Kosten für den verletzten Spieler mehr.
    Niki Mondt:Das kann man nicht pauschal beantworten, wieviel man macht, aber natürlich: Bei einem BG-anerkannten Arbeitsunfall übernimmt nach sechs Wochen die BG das Gehalt oder Teile des Gehalts. Die haben natürlich eine Obergrenze und wir haben auch Spieler, die mehr verdienen als diese Obergrenze der Berufsgenossenschaft. Zuzüglich kommen sowieso noch die Kosten für Wohnung und Auto hinzu und dazu die Versteuerung. Aber es kann sein, bei einem teuren Spieler, dass beispielsweise die BG 50% seines Gehaltes zahlt, 50% bleiben noch bei uns, plus Auto plus Wohnung. Bei einem günstigeren Spieler übernimmt die BG das komplette Gehalt … (Zwischenfrage myfreexp: "Also von Auto und Wohnung übernimmt die BG gar nix, obwohl das ja im Grunde Gehaltsbestandteil ist, so gesehen?") Ja, aber das übernimmt sie nicht, sie übernimmt nur das vom Gehalt, und deswegen kann man das pauschal nicht beantworten. Es ist eine Entlastung, aber wenn ein teurer Spieler ausfällt, ist das nicht so, als wenn da ein Großteil frei wird, sondern da müssen wir schon noch einiges für zahlen … (Zwischenfrage myfreexp: "Kann man sagen, zwischen 50 und 80 Prozent?") Nein, das kann man nicht sagen, weil wenn von einem günstigen Spieler das Gehalt komplett übernommen wird, dann ist das vielleicht nur die günstige Wohnung, und bei einem brutal teuren Spieler zahlen wir noch über die Hälfte des Gehalts selber, plus Auto, plus Wohnung … (Einwurf myfreexp: Also 60% oder sogar mehr bleiben dann bei der DEG noch hängen.) Ja, je nach Gehalt eben. Aber dass ein Spieler komplett von der Payroll verschwindet, ist halt leider nicht der Fall. Wobei ich es auch richtig finde, weil die Spieler auch abgesichert sein müssen, und es kann nicht sein, wenn sich jemand auf dem Eis verletzt, dass er nach sechs Wochen in die Röhre schaut.

    Frage 10.

    DEG Fanforum:Es wird/wurde aus den Reihen der Fans oft der Vorwurf der Vetternwirtschaft erhoben. Primär und allermeist zwar auf Facebook, aber auch hier im Forum war schon von "Sportsfreundgemauschel" und davon die Rede, Du habest "quasi nach und nach Familie und Freunde im Verein installieren" können. Auch schon bei Hansson (angebliche Kassel-Verbindung) und später bei Thomas Dolak und Daniel Kreutzer wurden solche Vorwürfe laut. Wie begegnest Du ihnen?
    Niki Mondt:

    Ich bekomme das natürlich mit. Aber ich weiß, was ich mache. Ich weiß, dass ich die Leistung bewerte. Ich gebe keinem einen Job, weil er mein Freund ist, sondern ich gebe ihm den Job, weil ich davon überzeugt bin, dass er es kann und der Richtige ist. Wenn ich da was mache, was ich im Nachhinein nicht mehr richtig finde, ja, dann verlängere ich auch den Vertrag von Thomas Dolak nicht, oder setze sogar Daniel Kreutzer vor die Tür. Damit müsste eigentlich bewiesen sein, dass es keine Vetternwirtschaft gibt, sondern bei mir Leistung zählt.

    (Einwurf myfreexp: "Ja, wobei dieses 'quasi nach und nach Familie und Freunde im Verein installieren' bezieht sich glaube ich auf den David […]" Ich bin für den Sport zuständig, mein Bruder David ist im Büro. Ich habe damit nichts zu tun und das ist Harald Wirtz’ Baustelle. Er hat meinen Bruder zur DEG geholt, und damit habe ich nichts zu tun. Und im Sport, ja, da sind Jungs, die ich kenne. Sorry, aber ich bin halt seit mehr als 25 Jahren in der Liga. Die Eishockeywelt ist eben klein, also es ist gar nicht so einfach, jemanden zu finden, den man nicht kennt. Bei Kreutzer und Dolak würde ich ja noch sagen "Okay, das sind Freunde, da kann man ja die Behauptung oder die Vermutung aufstellen". Ist ja okay, aber wenn dann Roger Hansson auch schon Vetternwirtschaft ist, weil ich vor 24 Jahren eine Saison mit ihm zusammen gespielt, aber sonst nichts mit ihm zu tun gehabt habe, weil es auch eine ganz andere Generation war, dann ist das schon an den Haaren herbeigezogen. Und wie gesagt, die Eishockeywelt ist klein, es wird auch nicht das letzte Mal sein, dass ich Leute hole, die ich kenne. Aber ich stelle nach Leistung ein und entlasse nach Leistung, den Schuh zieh’ ich mir nicht an. Aber damit kann ich leben.

    Frage 11.

    DEG Fanforum:Wie bewertest Du die Kommunikation des Vereins (Beispiele: Fantalk, Ankert, Pressemitteilung zur Finanzlage, Aussage von Herrn Wirtz, dass Fans die Pressemitteilung völlig falsch interpretiert haben, etc.)?
    Niki Mondt:

    Es ist schon so, dass wir das natürlich auch intern kritisch aufarbeiten. Die Pressemitteilung zur Finanzlage haben wir gemeinsam erarbeitet. Harald Wirtz hat das auch schon gesagt, dass sie dann nicht so ankam, wie wir’s eigentlich wollten. Dennoch war sie inhaltlich nicht falsch. Dass wir insgesamt in manchen Bereichen nicht immer die beste Figur abgegeben haben, das sehe ich genauso. Aber das arbeiten wir intern auf.

    Zum Fantalk: Der war viel früher angekündigt, den habe ich dann selber verschoben. Ich habe gesagt, dass das jetzt keinen Sinn ergibt, weil ich noch nichts zum neuen Trainer und zur neuen Mannschaft sagen kann. Wir wollten ihn ja auch nicht machen, nur um ihn zu machen, sondern auch um irgendwie zu informieren. Und da habe ich gesagt, es ergibt jetzt gar keinen Sinn, einen Fantalk zwei Wochen nach der Saison zu machen, wenn ich weder einen Trainer präsentieren kann, noch sagen kann, was ich für eine Mannschaft hinstellen werde. Da haben wir uns dann halt die nötige Zeit gelassen. Das war natürlich nicht gut von uns, dass wir ihn angekündigt und dann so lange verzögert haben, aber es hätte einfach aufgrund von fehlenden Informationen keinen Sinn ergeben. (Anm.: Thema Ankert wurde weiter oben schon behandelt.)

    Frage 12.

    DEG Fanforum:Wird auf dem Trikot der nächsten Saison das Logo der DEG mehr im Mittelpunkt stehen? Oder wird es erneut eine wandelnde Litfaßsäule? (Anm.: Es geht darum, dass speziell die Merkur-Sonne mittig plaziert ist, und das DEG-Logo "am Sack baumelt". Mit dem ÖPNV reisende Fans mussten sich schon anhören "Ach guck mal, noch so ein Merkur-Fan").
    Niki Mondt:

    Bei der Trikotauswahl wird es nie so sein, dass alle happy sind. Da wird viel im Sommer überlegt, viele Entwürfe, auch Farben, Design, alles Pipapo. Bezüglich Litfaßsäule: Man versucht das sauber hinzubekommen, dass man nicht so aussieht wie die skandinavischen Teams. Trotzdem geht es halt um Einnahmen, und wenn man große Partner präsentieren will und muss, dann wollen die natürlich auch eine gewisse Auffälligkeit und Sichtbarkeit haben. Auch ich finde NHL-Trikots die schönsten auf der Welt, nur die finanzieren sich halt anders. (Einwurf myfreexp: "Es geht aber vor allem um das DEG-Logo, das hat mich persönlich nämlich tatsächlich auch gestört, denn dass das hier unten …") Ja, aber wenn der Hauptsponsor halt die Brust hat, dann kann man dem nicht sagen, nein, auf die Brust kommt das DEG-Logo wie bei der NHL, und Du bekommst eine kleine Fläche, das ist Verhandlungssache. Nur dass Hauptsponsoren prominent auf dem Trikot sein wollen, ist halt so, das DEG-Logo … (Einwurf myfreexp: "Ja, aber ’n Stück höher vielleicht?") Ja, ich meine auch, dass es jetzt wieder ‒ also zumindest in den Entwürfen, die ich gesehen habe ‒ eher wieder auf die Brust kommt (zeigt ungefähr in Brustwarzenhöhe), also links das (DEL-)Logo, rechts die DEG.

    (Frage myfreexp: "Bist Du da auch irgendwie mit involviert, in sowas…?) Ich bekomme da Entwürfe. Es gibt zehn Varianten, und es ist noch nie vorgekommen, dass sich alle einig waren. Und es gibt immer welche, wenn die veröffentlicht werden, die einen sagen "Wahnsinn", die anderen sagen "So ein schlechtes Trikot habe ich noch nie gesehen". Wir versuchen natürlich, es so schön wie möglich hinzukriegen, aber es ist halt Geschmackssache: Es ist halt so, dass es immer dem einen besser gefällt und dem anderen nicht so. Aber ja, wir schauen mal, dass das DEG-Logo nicht mehr so (betont-grinsend-schmunzelnd) "am Sack baumelt".

    Frage 13.

    DEG Fanforum:Warum haben wir keinen Stern für unsere einzige DEL-Meisterschaft auf den Trikots (Ingolstadt hat einen)?
    Niki Mondt:Gute Frage, weiß ich nicht, ob das damit zu tun hat, dass unsere Meisterschaften quasi vor DEL-Zeiten waren, wobei ich glaube, das ist kein Grund. (Einwurf myfreexp: "Nee, es geht ja um die DEL-Meisterschaft hier, wir ham’ ja eine.") Ach so, ja, wobei, wir waren achtmal Deutscher Meister und nicht einmal Meister … (Einwurf myfreexp: "Für die sieben davor gibt’s ja keine Sterne, gibt ja nur für DEL-Meisterschaften Sterne.") Ja, aber für mich ist eine DEL-Meisterschaft eine Deutsche Meisterschaft und ich finde, wir sind achtmal Deutscher Meister und nicht einmal Deutscher Meister. Aber ganz genau weiß ich es nicht, vielleicht ist das auch der Grund, dass man nur einen draufmachen darf, und wir hätten aber lieber acht. (Einwurf myfreexp: "Aber kannste vielleicht mal ansprechen. Ich weiß auch gar nicht, ob das stimmt, dass Ingolstadt einen hat, ich wollte das nochmal checken, aber dazu bin ich noch nicht gekommen.")

    Frage 14.

    DEG Fanforum:Wie steht ihr zur potentiellen Einführung von Coach’s Challenges in der DEL? Ist eine Einführung für die kommende Saison realistisch?
    Niki Mondt:Ja, ist jedes Jahr ein großes Thema, es gibt immer Für und Wider. Das, wo sich alle einig sind, ist, dass es nicht fair wäre, dass Mannschaften dann wahrscheinlich die Möglichkeiten haben, einen Videocoach mit Kopfhörer im Ohr zu haben, der perfekte Videocut-Systeme hat und dann innerhalb von 30 Sekunden die Meldung an die Coaches macht. Was ist mit den Clubs ‒ wozu wir auch gehören ‒ die keinen Videocoach auf der Tribüne haben, die sich das nicht erlauben können. Und dann haben die einfach den Nachteil, weil die nicht innerhalb von 30 Sekunden die fundierte Info kriegen "Mach eine Challenge". Und auch die technischen Möglichkeiten, jetzt auch bei einer Abseits-Challenge ‒ wir haben keine Kameras, die nur an der Blauen Linie sind, jeder Club hat andere Kameras. Wie gesagt, wir reden da bei diesen Sitzungen unheimlich viel drüber, und Coach’s Challenge war gefühlt die letzten zehn Sitzungen immer wieder ein Thema, aber unterm Strich ‒ und damit bin ich fein ‒ haben wir gesagt, gibt’s zu viele Punkte, die dagegen sprechen. (Einwurf myfreexp: "Es fehlen ja offenbar in der DEL dann auch die technischen Voraussetzungen dazu, schon von den Stadien und Hallen her…") Beim Abseits zum Beispiel, weil wir halt nicht diese Blaue-Linie-Kamera haben wie die NHL. (Einwurf myfreexp: "Aber Abseits ist ja ’n wesentlicher Punkt, haben wir ja gesehen jetzt im letzten Spiel.") Aber es ist nicht nur die DEL, es sind auch die Clubs. Wenn ein Club sich erlauben kann, ein oder zwei Profis einzustellen, um dann immer in 30 Sekunden die Info an den Trainer geben zu können, haben die natürlich einen Vorteil gegenüber denen, die sich das einfach nicht erlauben können, und dann ist es auch unfair.

    Puuh… So gerne ich das gemacht habe, so froh bin ich aber auch, dass es jetzt erledigt ist. Der gesamte Zeitaufwand (nicht zuletzt alleine auch für das Erstellen und Formatieren dieses Beitrags, vom Abtippen der Tonaufzeichnung und der anschließenden Nachbearbeitung ganz zu schweigen) war doch immens.

    Was stellt Ihr auch soviele Fragen (43), und was antwortet der Mondt dann auch noch so ausführlich. :vogel: :D

    Im Ernst: Nochmal ein fettes Danke an Niki Mondt! :thumbup: Ich weiß nicht, ob es im Eishockey (oder im Profisport überhaupt) sowas jemals schon gegeben hat, dass ein verantwortlicher Sportdirektor eines Proficlubs einem Fanforum so umfassend Rede und Antwort gestanden hat. Und danke auch an Frieder Feldmann, der sich umgehend nach seinem Urlaub um die "Freigabe" des Textes gekümmert hat.

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Da sind ja ein paar wirklich spannende Informationen dabei (trotz dessen durch den Fantalk einiges vorweg genommen wurde).

    Idee, Einsatz und auch die Umsetzung (z.B. Formatierung) phänomenal :thumbup:

    Was mich noch interessieren und nach dem Text nicht wirklich einzuschätzen ist: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass neben dem Top-Center noch ein Außenstürmer kommt? Und welches Kaliber würde das sein? Hat NM da bereits was im Kopf?

    Kannst du das zufällig etwas besser einschätzen? myfreexp

  • Was mich noch interessieren und nach dem Text nicht wirklich einzuschätzen ist: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass neben dem Top-Center noch ein Außenstürmer kommt? Und welches Kaliber würde das sein? Hat NM da bereits was im Kopf?

    Kannst du das zufällig etwas besser einschätzen? myfreexp

    Man kann wohl davon ausgehen, dass die Frage als solche wie auch das Kaliber vom finalen Budget und davon abhängen werden, was der noch zu verpflichtende Top-Center am Ende kosten wird. Ob Niki da schon Namen im Kopf hat, weiß ich nicht (und wenn ich’s wüsste, dürfte/würde ich es wohl nicht verraten).

    Gruß, Michael

    Eishockey … Eishockey … Eishockey spielt nur die DEG :deg-schal:

  • Was mich noch interessieren und nach dem Text nicht wirklich einzuschätzen ist: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass neben dem Top-Center noch ein Außenstürmer kommt? Und welches Kaliber würde das sein? Hat NM da bereits was im Kopf?

    Kannst du das zufällig etwas besser einschätzen? myfreexp

    Man kann wohl davon ausgehen, dass die Frage als solche wie auch das Kaliber vom finalen Budget und davon abhängen werden, was der noch zu verpflichtende Top-Center am Ende kosten wird. Ob Niki da schon Namen im Kopf hat, weiß ich nicht (und wenn ich’s wüsste, dürfte/würde ich es wohl nicht verraten).

    Danke für die Einschätzung, ergibt auf jeden Fall Sinn.

    Dann lass ich mich mal überraschen. Ein weiterer Stürmer ist mMn auf jeden Fall noch notwendig.

    Aktuell haben wir ja nur 7 volljährige Außenstürmer. Fällt da einer aus muss ein Lewandowski schon fast zwangsläufig ran ...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!